IMS-Schlierbachtal e.V. im DMV
IMS-Schlierbachtal e.V. im DMV

Jahreshauptversammlung der IMS-Schlierbachtal 2018

Schlierbach. Wie schon in den Jahren zuvor, waren auch in diesem Jahr die Mitglieder der Interessengemeinschaft Motorsport Schlierbachtal wieder bereit sich für den Verein zu engagieren. Dass die IMS lebt, zeigte sich bei den Neuwahlen der 1. Vorstandsgruppe im Rahmen der Hauptversammlung im Gasthaus „Zum Hannes“ in Fürth/Linnenbach.

Die neu gewählte 1.Vorstandsgruppe der IMS setzt sich wie folgt zusammen: Gilbert Rest wurde im Amt als 1. Vorsitzender bestätigt. Der neue und alte Sportleiter Oldtimer heißt Jürgen Machel und die Skiabteilung bleibt bei Lisa Rest. Schatzmeister wird wieder Rolf Kuhn. Auch Sven Koob bleibt dem Verein als Vierradleiter erhalten. Horst Schmidt bleibt Stellvertreter der Bulldog- und Schlepperabteilung.

Ferner standen die Ämter des 2. Vorsitzenden und des Sportleiters Zweirad bei den außerordentlichen Neuwahlen zur Verfügung. Als 2. Vorsitzender konnte Robert Gehrisch für Svenja Schneider gewonnen werden und die Leitung der Zweiradabteilung wird nach Jahren der Vakanz Eike Rohleder übernehmen. Kassenprüfer werden Joachim Gehbauer und Karl Heil.

Nach der Begrüßung durch den ersten Vorsitzenden Gilbert Rest, folgte ein kurzer Rückblick auf die Veranstaltungen im letzten Jahr. Rest bedankte sich bei allen Mitgliedern für die geleistete Arbeit, und stellte fest, dass im letzten Jahr einige Hürden genommen werden mussten und ein mehr an Arbeitseinsatz nicht mehr geht.

 

Nach der Verlesung des Protokolls der Jahreshauptversammlung 2017 und den Ehrungen, folgten die Berichte der Spartenleiter.


Ehrungen

Ehrungen für 10- und 25 jährige Mitgliedschaft durch den 1. Vorsitzenden Gilbert Rest:
Die silberne Ehrennadel der IMS für 25-jährige Mitgliedschaft erhielten: Heiko Ganschigg, Johannes Reinig und Jens Bormuth.

Für 10-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Marion Bauer, Silvia Karnbach, Erich Kaminski, Horst Schmidt, Peter Queisser, Jürgen Hörr, Wolfgang Hofer, Gerd Blüm, Christian Machel und Werner Weidtmann.

 

Vierradabteilung Paul Gehbauer berichtet für Sven Koob
Die Saison startete mit einer von Sven Koob und Paul Gehbauer organisierten Bildersuchfahrt. Diese war mit 17 teilnehmenden Teams ein voller Erfolg. Wie auch schon im Jahr zuvor war die IMS auch wieder Mitausrichter des Bergslaloms in Zotzenbach. Mehr als 160 Teilnehmer starteten am Rennwochenende. Auch in diesem Jahr stehen wieder etliche Aktivitäten der Vierradabteilung auf dem Programm und die Planungen für die kommende Saison sind schon wieder in vollem Gange. Die Vierradabteilung wird sich wieder, innerhalb der Veranstaltergemeinschaft, am 2-tägigen Zotzenbacher Berg-Revival einbringen und ist stolz darauf, dass die Zusammenarbeit mit den anderen Vereinen so gut klappt. Im Anschluss an Paul Gehbauer berichtete Robert Gehrisch kurz über die viel gelobte und gelungene Großveranstaltung Nibelungenringrallye und gab kurze Auszüge von Zitaten über die Rallye. Er bedankte sich auch noch einmal bei allen Helfern und überbrachte als Ortsvorsteher den Dank des Ortsbeirates.

Oldtimerabteilung Jürgen Machel
Bei der 26. Odenwald Classic im Juni letzten Jahres waren insgesamt 90 Helfer im Einsatz. Insgesamt kamen 116 Teilnehmer aus Nah und Fern nach Schlierbach. Die weiteste Anreise hatte mit 455 km ein Team aus Lichtenstein in Sachsen, auch zählte die Veranstaltung wieder zum Odenwald-Pokal. Neu im letzten Jahr war die Unterteilung der Odenwald Classic in eine touristische und sportliche Wertung. Dafür war dir Klasse der Youngtimer weggefallen. Auch wurden wieder Mitfahrgelegenheiten in Oldtimern zugunsten der Behindertenhilfe angeboten. Hierbei wurde ein Betrag von 400 Euro eingenommen den die IMS verdoppelte. Die 27. IMS- Odenwald Classic findet am 02. und 03.Juni 2018 statt. Ansonsten hatten die 23 aktiven Fahrer der Oldtimerabteilung an knapp 250 Oldtimertreffen und Oldtimerrallyes in ganz Deutschland teilgenommen.

Skiabteilung Lisa Rest
Auch in diesem Jahr ist wieder ein Skiausflug geplant. Ziel wird vom 15. bis 18. Februar der Ort Wagrain im Salzburger Land sein. Im Sommer wird dann auch wieder ein Familienausflug zur Wasserskibahn nach St. Leon-Roth angeboten. Hier besteht die Möglichkeit nicht nur Wasserski zu fahren sondern auch Volleyball, Fußball oder Basketball zu spielen.


Zweiradabteilung Eike Rohleder
Die Schluchtenflitzer sind im letzten Jahr sehr aktiv gewesen und auch in diesem Jahr

stehen zwei größere Aktivitäten an. Zum Ersten, die Eröffnungsfahrt 50 ccm am 15.04.2018.

Start wird in Fürth und Ziel ist der Grillplatz in Lindenfels sein. Es werden mehrere

Mofagruppen wie die Gassen Engel aus Otzberg, die Wild Dolphins und die Oureweller

Rehreiderinnen daran teilnehmen. Vom 26. bis 29.07.2018 fahren die Schluchtenflitzer auf eigener Achse an die Mosel. Diesmal war die Nachfrage so groß, dass alle Plätze schon vergeben sind. Es fahren 29 Personen mit, davon 24 auf Mopeds.

Bei den Trialern steht an eigenen Veranstaltungen der HTJM/HTC Lauf in Hammelbach an. Dieser findet am 14. und 15.04.2018 statt. In dieser Saison werden für die IMS, Ulrich und Valentin Daum, Nicolas Hartmann, August Rohleder und neu in der Runde Fritz Bauer starten. Zum Thema eigenes Trialgelände gibt es auch Neuigkeiten: Nachdem das Artenschutzgutachten positiv ausgefallen ist, sind jedoch die Bedingungen die es enthält schwer zu erfüllen. Die Stadt Lindenfels soll für das Gelände als Ausgleich ein 5 Ha Waldfläche stilllegen und das wird schwierig. So fand im Sommer ein Treffen zwischen der Stadt Lindenfels und der unteren Naturschutzbehörde statt. Bei diesem wurde die Problematik diskutiert und man kam zum Schluss, dass ein Sektionsplan aufgestellt werden muss. Dieser reduziert die zu genehmigende Fläche und somit auch die Ausgleichsfläche. Der Plan wurde aufgestellt und an Bürgermeister Helbig und den Architekten, der mit der Bebauungsplanänderung beauftragt ist, weitergeleitet. Nach weiteren Fragen zum Plan und einem Vor-Ort Termin auf dem Gelände, war der Sektionsplan für alle verständlich. Auch der Architekt schaut nun zuversichtlich in die Zukunft.

Bulldog-und Schlepperabteilung Björn Schneider
Besonderes Highlight der Bulldog- und Schlepperfreunde waren im letzten Jahr das eigene Schleppertreffen, die Eröffnungsfahrt mit den anderen Abteilungen, sowie der Familienausflug. Auch die Teilnahme am 8. Internationalen Ofenfest bei den Lanzfreunden in Sachen standen für die Schlepperfreunde der IMS auf dem Programm. Vor einer tollen Kulisse konnten 75 Öfen angezündet und mit herrlichen Leckereien bestückt werden.
69 Mitglieder hat die Schlepperabteilung inzwischen. Von diesen waren im letzten Jahr ca. 40 mit ihren eigenen Schleppern unterwegs und besuchten rund 30 Treffen in Nah- und Fern. Auch Treffen in Ramrath und Leipzig gehörten hierzu. Die meisten Kilometer auf eigener Achse wurden in der näheren Umgebung zurückgelegt. Ein wichtiges Standbein für die Schlepperabteilung ist auch der monatliche Stammtisch im Gasthaus “Zur Krone“ in Schlierbach. Durchschnittlich nehmen an diesen Abenden ca. 20 Personen teil.

 

Jugendabteilung Paul Gehbauer
Dem Plan in diesem Jahr wieder eine Kartslalom-Truppe auf die Beine zu stellen ist die Jugendabteilung ein großes Stück näher gekommen. Freundlicherweise wird den Jugendlichen ein Trainingsgelände in Erlenbach von der Fa. Grünig zur Verfügung gestellt. Es müssen noch ein paar Kleinigkeiten am Gelände verändert werden und dann soll es im März oder April losgehen.


Bericht des Schatzmeisters
Schatzmeister Rolf Kuhn verlas den Bericht zum Geschäftsjahr 2017. Dass die zahlreichen motorsportlichen Veranstaltungen wie schon im Jahr davor die Vereinskasse weiter aufgebessert haben, muss nicht gesondert erwähnt werden. Alles in allem war das letzte Jahr für die IMS nicht nur ein sehr ertragreiches sondern auch wieder ein sehr arbeitsintensives Jahr.


Bericht der Kassenprüfer

Die einwandfreie Kassenführung wurde von Markus Bauer und Bernd Pfeifer als Kassenprüfer dem Schatzmeister bzw. dem Vorstand ohne Beanstandungen bescheinigt. Die Kassenprüfer beantragten die Entlastung des Vorstandes, die von der Versammlung einstimmig angenommen wurde. Ein zusätzliches Lob von den Prüfern ging auch noch einmal an die Adresse von Monika und Rolf Kuhn.

 

 

 

Weihnachtsfeier der Interessengemeinschaft Motorsport Schlierbachtal (IMS) 2017
 

SCHLIERBACH. Eine besinnliche Jahresabschlussfeier mit einem bunten Programm wurde den zahlreichen Mitgliedern und Freunden der IMS am Samstagabend im Dorfgemeinschaftshaus in Schlierbach geboten. Nach einer kurzen Begrüßung und einem Rückblick auf das vergangene Jahr durch den 1. Vorsitzenden Gilbert Rest wurde auch sogleich mit dem Programm begonnen.

 

-Tombola:
Bekannt ist die Tombola an der Jahresabschlussfeier für ihre hochwertigen Preise wie Fernseher, Werkzeugkoffer,  Kamera usw.
 

 -Sketche:
Auch an diesem Abend gab es wieder die „IMS-News“ vorgetragen von Johannes Wolf und Svenja Schneider. Berichtet wurde hierbei über mehr oder weniger peinliche Ausrutscher aus dem “IMS-Alltag“. Ein weiterer Renner war die Flirtshow „Herzblatt“ moderiert von Paul Gehbauer mit den Teilnehmern Sven Koob (Herzblatt-Dame), Bernhard Keil, Björn Schneider und Hufschmied Hannes Wolf als Bewerber.

 

-Berichte der Spartenleiter:

Bericht der Ski-Abteilung durch Lisa Rest

Im Vordergrund stand  hier der 4-tägige Ausflug nach Neustift  in die Stubaier Alpen. Auch im nächsten Jahr wird wieder eine Skifreizeit angeboten.
 

Bericht der Bulldog-und Schlepperabteilung durch Björn Schneider
Begonnen hatte das Jahr  mit dem Besuch des Landtechnik Flohmarktes in Maxlrain und der Saisoneröffnungsfahrt,  zum 10. Mal organisiert von Arno Steinmann und Horst Karnbach. Nach mehreren Treffen in der Umgebung ging es beim 12. Familienausflug rund ums Schlierbacher-Tal mit anschließendem Grillfest, organisiert vom Ehrenvorsitzenden Willi Schneider. Auch in diesem Jahr hat es wieder nicht geklappt dass alle 26 Schlepper bei der Familienausfahrt die gleiche Route und in gleicher Reihenfolge gefahren sind. Besonderes Highlight war natürlich in diesem Jahr das eigene Bulldog- und Schleppertreffen. Es war wieder eine gelungene Veranstaltung die in vielen Fachzeitschriften gelobt wurde. Auf dem Programm steht in diesem Jahr noch der Besuch des Ofenfestes bei den Lanzfreunden Sachsen in Leipzig. Alles in allem waren es fast vierzig Treffen auf denen die Mitglieder die IMS in ganz Deutschland repräsentiert haben.

 

Bericht der Vierradabteilung durch Sven Koob
Für die Vierradabteilung der IMS waren insgesamt 16 aktive Fahrer und Fahrerinnen in den Bereichen  Bergrennen (NAVC und Berg-Cup), Slalom, Rundstrecke (BMW Challenge) und Rallye200 aktiv. Wegen einer Überschneidung mit einer anderen Veranstaltung wir die Clubmeisterehrung der Vierradabteilung auf der Jahreshauptversammlung nachgeholt.

Für die Oldtimerabteilung berichtet Spartenleiter Jürgen Machel
Insgesamt hatten 24 aktive Fahrer der Oldtimerabteilung an zahlreichen Veranstaltungen in ganz Europa teilgenommen. Highlights waren hier die eigene Oldtimerveranstaltung, die Saisoneröffnungsfahrt zusammen mit den Schleppern und Zweirädern nach Bad König sowie das monatliche Oldtimertreffen auf dem Sportplatz in Seidenbuch. Im Odenwald Oldtimerpokal konnte die IMS unter 850 Teilnehmern mit 15 Top-Platzierungen glänzen. Bei der Fahrerwertung Automobile belegte Gilbert Rest den 12., Georg Bergoint den 7. und Karin Machel den 6. Platz. In der Beifahrerwertung ging der 9. Platz an Christof Bergoint, der
8. Platz an Jürgen Machel und Platz 6 belegte Joachim Gehbauer. Bei den Motorrädern belegte Karlheinz Veit Platz 10 und der 7. Platz ging an Georg Bergoint.

Für die Zweiradabteilung berichtete Eike Rohleder:

Touristik:

Zum 25ten Jubiläum hatte Rudi Renner eine 3-tages Tour in der Region organisiert. Aus diesem Anlass gab es auch ein T-Shirt mit allen gefahrenen Touren für die Teilnehmer. Einen besonderen Dank auch an Hans Schneider der immer eine große Hilfe bei allen Touren war und ist.

Schluchtenflitzer:

In diesem Jahr ging es für die Schluchtenflitzer mit ihren kleinen Nummernschildern an den Bodensee. Von hier aus wurden verschiedene Ausflüge in das Bulldogmuseum und das Zeppelinmuseum unternommen. Alle Teilnehmer bewältigten die Ausfahrt ohne Ausfälle auf eigener Achse.
Trialsport:

Auch in diesem Jahr waren die Trialsportler der IMS wieder erfolgreich. Gestartet waren sie zu Läufen der HTJM/HTC und TSG-Wertung. Nicolas Hartmann belegte in Hammelbach im Hessisch Thüringen Cup den 1. Platz und erreichte in der Gesamtwertung der HTJM Platz 4 in der Klasse 5. Im Sommer fand ein Marathon Trial statt. Ulrich und Valentin Daum waren hier am Start. In den 12 Stunden wurde den beiden alles abverlangt. Beide Starter konnten das Rennen bis zum Ende mitfahren. Auch bei einem DM Lauf waren beide erfolgreich. Bei der HTJM belegte Valentin Platz 1 in der Klasse 3 der Gesamtwertung. Ulrich erreichte in der HTC schlussendlich Platz 3 in der Klasse 3. August Rohleder konnte auf Grund seiner Ausbildung nur sporadisch mitfahren. Es war seine erste Saison als Erwachsener und er beendete diese auf Gesamtplatz 7 in der Klasse 3 der HTC.
Supermoto:
In Schafheim starteten Ralf Kaffenberger und Kalle Heil. Leider konnte Ralf durch einen Unfall das Rennen nicht beenden. Erfolgreicher war er in St. Wendel. Hier belegte er den
3. Platz.
 

Alle aktiven Teilnehmer wurden mit Präsenten bedacht, alles in allem war es wieder ein sehr kurzweiliger Abend. Bedanken möchten sich die IMS auch noch einmal bei allen freiwilligen Helfern und Sponsoren.

 

IMS Testtag 2015 - Ein Erfolg

Aufgrund der guten Resonanz wiederholten wir auch dieses Jahr wieder unseren Testtag auf der Kartbahn in Walldorf. Am Samstag den 14.03.2015 war es dann soweit.

Nachdem morgens schon um halb 8 fleißig aufgebaut wurde kamen schon die ersten Teilnehmer.

Wir hatten mit 34 Teilnehmern ein sehr gutes Fahrerfeld. Leider mussten einige absagen da die Autos nicht rechtszeitig fertig wurden.

 

Pünktlich um 10.00 Uhr startete das erste Fahrzeug auf den Rundkurs. Es wurden 2 gezeitete Runden gefahren und eine Ausfahrtsrunde.

Nachdem die ersten Motoren brummten, wollten alle fahren. Dank der vielen Helfer gelang es uns ein bisschen Ordnung in das kleine Chaos zu bringen.

Es konnten auch dieses Jahr wieder Beifahrer in den Autos untergebracht werden, dieses Angebot wurde auch dankend angenommen und sorgte für den einen oder anderen Schockmoment im Auto.

 

Dank Oliver Höppner und seinem Grill wurden auch alle Zuschauer und Teilnehmer satt. Es gab gegen eine Spende leckere Steaks und Bratwürste im Brötchen.

Bei eisigen Temperaturen fuhren auch 4 Kartfahrer im 10 Minuten Turns über die Kartbahn.

 

Am Ende des Tages hatten wir knapp 180 Starts, die alle von Roger Gerhisch Zeitlich erfasst wurden. Dadurch konnte jeder Teilnehmer mindestens 6-mal fahren.  

Es gab bis auf zwei kleine Ausrutscher keine größeren Unfälle, somit hatten wir eine sehr flüssige Veranstaltung.

Wir haben noch ein paar Punkte die wir noch verbessern können, dennoch war es von unserer Seite aus eine sehr schöne und atmosphärische Veranstaltung.

 

Vielen Dank an alle Helfer und Teilnehmer.

Wir sehen uns bestimmt nächstes Jahr wieder.

Jahreshauptversammlung der IMS-Schlierbachtal 2015

IMS Sportler für Erfolgreiches Jahr 2014 ausgezeichnet.

Im Rahmen des alljährlich stattfindenden Neujahrsempfangs der Stadt Lindenfels am 11.01.2015 wurden auch dieses Jahr wieder erfolgreiche Sportler aus Lindenfels oder die die in Lindenfelser Vereinen tätig sind geehrt.

Der Bürgermeister Michael Herbig Ehrte die besonders erfolgreichen Sportler im Bürgerhaus von Lindenfels. Dabei durften natürlich auch die Motorsportler nicht zu kurz kommen.

Von unseren Trialfahrern wurden gleich 5 Fahrer prämiert.

August Rohleder, Matthias Heuschkel, Ulrich Daum und Valentin Daum wurden einzeln auf die Bühne gerufen um Ihre Ehrenurkunde der Stadt Lindenfels und einen Einkaufsgutschein entgegenzunehmen.

Auch der Motorsportler Franz Koob wurde für sein erfolgreiches Jahr 2014 mit einem Ehrenpreis ausgezeichnet.

Wir sind natürlich ambitioniert wieder so zahlreich eingeladen zu werden.

 

Alle Fotos gibt es Hier......

Sven Koob 12.01.2015

 

xxxxNEWSxxxx

Für Freunde und Gönner des Vereins, der bei seinen Zahlreichen Veranstaltungen immer auf die Mithilfe Freiwilliger angewiesen ist. Bitte die Mitgliederbefragung ausfüllen und an uns zurücksenden.
Im Voraus unser Dank
Der Vorstand der IMS
Mitgleiderbefragung.pdf
PDF-Dokument [261.0 KB]

Mitglied werden?

Sie wollen Mitglied bei uns werden? Dann nutzen Sie unser Kontaktformular für weitere Infos oder laden Sie unser Anmeldeformular herunter. Wir freuen uns auf Sie!

Hier finden Sie uns:

IMS-Schlierbachtal

Gilbert Rest
Wilhelm-Baur-Straße 34

64678 Lindenfels

Telefon: +49 6255 2302 

E-Mail: kontakt@ims-schlierbachtal.de